Bergsteiger Testbericht: La Sportiva Bushido II | BERGSTEIGER Magazin

Bergsteiger Testbericht: La Sportiva Bushido II

Immer mehr Läufer lassen mittlerweile die Asphaltstraßen hinter sich und suchen die sportliche Herausforderung im Gelände. Trailrunning boomt, auch wegen des Versprechens von Naturerlebnis, Ruhe und frischer Luft. Wir haben deshalb zwölf Trailrunning-Schuhe getestet – auch den La Sportiva Bushido II.
 
Im Bergsteiger Test: La Sportiva Bushido II © Hersteller
Im Bergsteiger Test: La Sportiva Bushido II
Die Rückkehr eines Mythos, jedoch mit mehr Polsterung. Der Fuß wird stabilisiert und geschützt. Das bevorzugte Terrain ist eindeutig der Fels: Hier schützt die Sohle den Fuß − vor allem von unten. Da das Sohlenprofil bergab sehr gut blockiert, vermittelt der Schuh ein Sicherheitsgefühl in steilem Gelände. Eine Besonderheit ist die Frixion Red Gummimischung: Die äußeren Noppen sind abgerundet und reichen bis zur Zwischensohle. Generell für schlanke Füße geschnitten, besitzt der Schuh eine dünne, angenehme Zunge.

Details des La Sportiva Bushido II:

  • Kategorie: Sky & Vertical
  • Benutzer: ambitioniert
  • Benutzergewicht: leicht
  • Sprengung: 6 mm
  • Sohle: Frixion Red (Profiltiefe 4 mm)
  • Sohlenbreite: S–M
  • Minimalistischer Index: 32 %
  • Gewicht: 605 g (Paar/Größe 42)
  • Länge Mondopoint: 270 (42)
  • Preis: 155 €
  • Info: www.lasportiva.com

Die Testergebnisse

  • Dämpfung: 6 von 10
  • Schutz: 8 von 10
  • Traktion: 8 von 10
  • Unterstützung: 8 von 10
  • Performance auf Schlamm: 7 von 10
  • Performance auf Fels: 8 von 10
  • Performance auf nassem Untergrund: 7 von 10
  • Performance auf Gras: 8 von 10

Fazit: Stand der Technik beim Skyrunning auf felsigem Untergrund. Der Schutz von unten wird kombiniert mit Komfort und Polsterung.