Hüttenstützpunkt auf der Windachtalrunde

Gemütliches Brunnenkogelhaus

Es gibt wohl kaum eine andere Hütte in ähnlich grandioser Lage wie das Brunnenkogelhaus. Sie thront direkt am Gipfel des 2.738m hohen Brunnenkogel in Sölden, umgeben von den Stubaier und Ötztaler Alpen und bietet einen sagenhaften Rundumblick.
 
Einmalige Lage: Das Brunnenkogelhaus über Sölden © Bernd Ritschel
Einmalige Lage: Das Brunnenkogelhaus über Sölden
Im Jahr 1887 entstand in exponierter Lage in einer Höhe von 2738 m auf dem letzten Gipfel am Ende des Brunnenkogelgrats (auch Windachkamm genannt) dem Südwestgrat des Wannenkogels (3089 m) eine Schutzhütte des Österreichischen Touristenklubs. Wegen Baufälligkeit wurde dieser erste Steinbau im Jahre 2007 durch eine neue, moderne Holzhütte ersetzt. Durch seine einmalige Lage ist das Brunnenkogelhaus von den umliegenden Gipfeln und auch vom Ötztal her weithin sichtbar. Von hier aus ergibt sich ein weiter Rundblick über die Gipfel der Ötztaler und Stubaier Alpen, sowie in das Ötztal, das Venter Tal und das Gurgler Tal.

Eckdaten zum Brunnenkogelhaus (2738m)

Eigentümer: ÖTK Sölden 
Baujahr: 1887,  Neubau 2007
Schlafplätze: 12 Betten, 12 Lager
Bewirtschaftet: Mitte Juni bis zum letzten Wochenende im September
Kontakt: Tel. +43 (0)664 12 34 206, Email: brunnenkogelhaus@soelden.at
Internet: www.haus-europa.at/de/brunnenkogelhaus.html
Zustieg: von Moos 3½ Stunden; von Sölden über Moos 4 Stunden; von Sölden über Gh. Fiegl 3½ - 4 Stunden; vom Timmelsjoch zum Brunnenkogelhaus ca 5-6 Stunden
Tour: Mehrtagestour in den Ötztaler Alpen
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren