Test: luftige Trailrunner und robuste Wanderschuhe

Die richtige Kreuzung - Multifunktionsschuhe im Test

Multifunktionsschuhe sind im Idealfall eine Mischung aus luftigen Trailrunnern und robusten Wanderschuhen, mit denen man leichtfüßig, aber doch sicher unterwegs ist. Wir zeigen Ihnen, wofür sich die verschiedenen Konstruktionen am besten eignen.
(Aus BERGSTEIGER 06/2013)

 
Im Test: Wanderschuhe © Bernd Ritschel, Andreas Strauß
Testbericht Wanderschuhe

Das gilt für jedes Modell

  • Membran: Viele der vorgstellten Schuhe gibt es mit oder ohne Membran. Mit sind sie zwar regendicht; Textilschuhe ohne Membran sind dafür aber dampfdurchlässiger und wärmen weniger auf.
  • Passform: Da Multifunktionsschuhe sich in der Regel an die Fußform anpassen, sollte man sie nicht zu groß kaufen, um optimalen Halt am Fuß, zur Seite und mit dem Profil zu erhalten.

So bewertet der BERGSTEIGER

EINSATZBEREICH
  • Befestigter Weg: Der Schuh sollte eine sehr gute Fußbett-Dämpfung und ein nicht zu griffi ges Profi l (schnelle Abnutzung, evtl. Durchdrücken des Profi ls) besitzen sowie harmonisch über den gesamten Fuß abrollen.
  • Erdiger Fußpfad: Ein griffi ges, dreckabweisendes Profi l ist ideal für typische Voralpentouren, eine gewisse Robustheit des gesamten Schuhs für schotterige Pfade. Weiche Fersendämpfung und ein (Profi l-)Absatz erleichtern den Abstieg.
  • Steig/Gelände: Das Profi l mit Absatz sollte sehr griffi g und dreckabweisend sein sowie ein Gefühl für den Untergrund ohne Durchdrücken (Geröll) vermitteln, während der Schuh guten (Seiten-) Halt bieten sollte.
  • Felsig/Fels: Das Profi l sollte Reibungsfl ächen oder eine blockige Struktur von den Zehen bis zum Innenballen besitzen, der Schuh sehr guten Fußhalt und Seitenhalt bieten und etwas robuster sein. Auch Schuhe mit niedrigem negativem Profi l können sich für felsige Steige oder Klettersteige eignen.

KONSTRUKTION

Zum besseren Vergleich erfolgten alle Tests mit zwei unterschiedlichen Schuhmodellen an den Füßen.
  • Die Schnürung variierte je nach Einsatzbereich: Für enges Anliegen war Nachziehen erforderlich, für Komfort eine leichtgängige Schnellschnürung und für sportliche Modelle eine effiziente Zugschnürung. Sie wurde daher nicht bewertet.
  • Der Seitenhalt wurde zwar durch Stehen auf einem Balken und beim Gehen geprüft. Aber letztlich waren Fußhalt und Profilgriff entscheidend für die Geländegängigkeit. Ein Einkanten der Sohlen war kaum möglich (am ehesten Salewa und Aku).
  • Der Profilgriff wurde durch Gehen auf matschiger Erde, auf steiler Wiese und beim Fahrwegsabstieg ermittelt. Herausragend griffig waren Adidas und Mammut MTR, nur mäßig griffig Aku und Salewa (können v. a. bei Nässe rutschen).
  • Die Dreckabweisung war im Vergleich zu normalen Bergschuhen phänomenal. Am ehesten blieb Dreck beim Abstieg unter der Ferse hängen. Salomon, Vaude, Merrell und Aku ragten hier heraus.
  • Beim Abrollen wurde sowohl die ergonomische Bewegung des Vorderfußes über den Ballen und die Aufbiegung der Zehen als auch das Rollen über die Ferse bewertet. La Sportiva, Mammut MTR und Merrell waren praktisch widerstandsfrei und rollten auch beim Abstieg gut über die Ferse ab.
  • Die Umschließung des Fußes mittels Vorformung (v. a. Adidas) plus die Anpassung mittels Schnürung ergibt den Fußhalt. Bewertet wurde ein möglichst geringes Verrutschen des Fußes von der Ferse bis zum Zehenbereich. Selbst bei vorn breiteren Fußbetten verschoben sich die Füße bei Hangquerungen kaum im Schuh (außer Mammut MTR, Merrell und Vaude; Meindl für breitere Füße).
  • Die Sohlendämpfung wurde im Abstieg über einen guten Schotterweg geprüft. Die weichsten Dämpfungen erhielten die besten Bewertungen (Salomon und Merrell), sind aber für lange Abstiege oder mit schwererem Gepäck weniger gut als mittlere (Aku, Lowa und Mammut Claw).

​Die Modelle im Überblick

  1. Adidas Terrex Fast R GTXAdidas Terrex Fast R GTX
    Info: www.adidas.com/outdoor Preis: 159,95 € Gewicht: 920 g
  2. Aku Mates GTXAku Mates GTX
    Info: www.aku.it Preis: 135 € Gewicht: 1000 g
  3. La Sportiva Ultra RaptorLa Sportiva Ultra Raptor
    Info: www.lasportiva.com Preis: 129 € Gewicht: 840 g
  4. Lowa Innox GTX LoLowa Innox GTX Lo
    Info: www.lowa.de Preis: 149, 95 € Gewicht: 980 g
  5. Mammut Claw II GTXMammut Claw II GTX
    Info: www.mammut.ch Preis: 140 € Gewicht: 1000 g
  6. Meindl SX 1 GTXMeindl SX 1 GTX
    Info: www.meindl.de Preis: 149,90 € Gewicht: 860 g
  7. Merell Mix Master Tuff GTXMerell Mix Master Tuff GTX
    Info: www.merrell.de Preis: 130 € Gewicht: 730 g
  8. Salewa Ms Wild FireSalewa Ms Wild Fire
    Info: www.salewa.com Preis: 139,95 € Gewicht: 980 g
  9. Salomon SynapseSalomon Synapse
    Info: www.salomonsports.com Preis: 119,95 € Gewicht: 730 g
  10. Mammut MTR 201 Dyneema WomenMammut MTR 201 Dyneema Women
    Info: www.mammut.ch Preis: 190 € Gewicht: 680 g
  11. The North Face Hedgehog Guide GTX WThe North Face Hedgehog Guide GTX W
    Info: www.thenorthface.eu Preis: 130 € Gewicht: 790 g
  12. Vaude Wo TupeloVaude Wo Tupelo
    Info: www.vaude.com Preis: 110 € Gewicht: 830 g

 Hier den kompletten Testbericht herunterladen
Text: Christian Schneeweiß; Fotos: Bernd Ritschel (1), Andreas Strauß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 06/2013. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren