Trentino

Vielseitiges Trentino

Ganz im Norden Italiens gelegen erstreckt sich Trentino vom nördlichen Ende des Gardasees bis in die Südtiroler Dolomiten. Von der Adamello-Brentagruppe und dem Ortler über die Zufallsspitze bis zu den eindrucksvollsten Erhebungen Europas, den Dolomiten im Fassatal, im Brentatal, Grödnertal, Fleimstal und den Gipfeln von Sankt Martin in Thurn - diese vielfältige Gebirgswelt bietet eine große Bandbreite an Landschaftsbildern: majestätische weiße Bergkuppen, dichte Wälder, weite Täler, rauschende Bäche, Flüsse und Seen, zauberhafte Lichtspiele zwischen den Gipfeln der Dolomiten, urige Bergdörfer mit ihren charakteristischen Kirchtürmen und tausenderlei Farbtöne der urwüchsigen, unberührten Natur.

 
Anita und Roberto Cornella verwöhnen ihre Gäste im Rifugio Silvio Agostini mit Trentiner Schmankerl und geben Tipps für Trekking- und Klett ertouren.

Das Rifugio Silvio Agostini liegt im oberen Teil des Valle di Ambiez, unweit der Vedretta di Ambiez entfernt. Bekannt ist die Agostini-Hütte vor allem für ihre gute Küche. weiter >

Von der Rotwandhütte hat man einen traumhaften Blick in die Bergwelt des Rosengarten

So vielfältig wie die Trentiner Bergwelt sind ihre Hütten. Für Feinschmecker erweisen sich vor allem »I Rifugi del Gusto« als reizvoll – bis in den Herbst hinein.
Von Diana Gäntzle (Text und Fotos) weiter >

Anzeige
Mehr als 400 Kletterrouten jeden Schwierigkeitsgrads gibt es um Terme di Comano.

Familientouren am »Fels der Kobolde«, knackige 8c-Routen und technisch anspruchsvolle Touren – in der Brenta um Terme di Comano kommen Kletterer auf ihre Kosten. Hier bieten gleich elf Klettergärten mit mehr als 400 Routen das Passende bei jedem Schwierigkeitsgrad und jeder Witterung.
Von Nina Hölmer weiter >

Naturverbunden: Gianna Tavernaro betreibt ihre Alm noch wie ihre Großeltern

Auf der Malga Canali über dem Val di Primiero können Besucher in das Leben einer vergangenen Epoche eintauchen. Gianna Tavernaro bewirtschaftet ihre Alm wie zu Großmutters Zeiten und bewirtet auch die Gäste wie anno dazumal.
Von Diana Gäntzle (Text und Fotos) weiter >

Über den Wolken nur Trompetenklang: Mystisch ist die Stimmung beim Sonnenaufgang am Rifugio Pedrott i.

Beim Festival »I Suoni delle Dolomiti« werden die Berge der Dolomiten zum atmosphärischen Konzertsaal für Musiker aus aller Welt.
Von Helmut Luther weiter >