Tirol

Tirol - das Land der Berge

Vom Großglockner, dem "höchsten” in den Ostalpen, bis zum Totenkirchl im Wilden Kaiser, einem reinen Kletterberg, von der gut erreichbaren Ahornspitze bis zur einsamen Namloser Wetterspitze. Die Gebirgsregion in Österreich steht für gastliche Gemütlichkeit, eine herzhafte Küche und eine alpenländische Bergbauernkultur. Entdecken Sie Tirol mit unseren Wanderungen und Hochtouren, oder beim Klettern.

Bedrohliche Eisbrüche – die Alpinisten haben die Hauptschwierigkeiten der Hochtour auf den Ortler bereits überwunden

Der Ortler ist der höchste Gipfel in den Tiroler Alpen und eines der klassischen Hochtourenziele. Die Normalroute füht von der Payerhütte über den Tabarettakamm zum Oberen Ortlerplatt. weiter >

Die Sextener Dolomiten durchbrechen bei Herbstwanderungen in Tirol die Wolken an Toblacher Pfannhorn und Marchkinkele.

Zwischen dem Tauernhauptkamm und den Karnischen Alpen liegt ein besonders schönes Stück Tirol. Und nochmal so attraktiv ist es, wenn im Herbst allmählich die große Stille einkehrt und die Natur alle Register der Farbpalette zieht. Herbstwanderungen im Tiroler OSten.
Von Mark Zahel (Text und Fotos)

weiter >

Anzeige
Die Inzinger Alm in den nördlichen Stubaiern: ein gemütliches Almhaus, ein kleiner See, der Hirtenhund und ganz viel Almflair…

Tirol ohne seine urtümlichen Almen wäre wie der Winter ohne Schnee. Die Idylle scheint freilich durch neue (Hygiene-)Auflagen der Behörden in Gefahr. Auch der Bau von Forstwegen im Stil von Gebirgsautobahnen zu fast jeder entlegenen Almhütte sowie die Errichtung von High-Tech-Ställen am Berg verschärft die Situation. Von Peter Freiberger

weiter >

Kitzbühel mit seinem alpinen Wahrzeichen, dem Kitzbüheler Horn; links ein Teil des Wilden Kaisers, in der Mitte Berge der Chiemgauer Alpen, rechts ein paar Hörner der Loferer Steinberge; Foto: Kitzbühel Tourismus

Es geht sozusagen im »U« ums Jochbergtal und je einmal wird auch eine Auf- bzw. Abstiegshilfe mit einbezogen. Diese Kitzbüheler Hüttentour berührt touristische Brennpunkte ebenso wie abgeschiedene Bergwelten.

weiter >

Winterwandern in der tief verschneiten Winterlandschaft

Winterfrische ohne Grenzen: Fantastische Pisten, Loipen und Winterwanderwege, atemberaubende Winterlandschaften sowie jede Menge Aktivitäten für jedes Alter, jeden Anspruch und jede Wunschvorstellung - so präsentiert sich die Naturparkregion Reutte mit ihren 11 Orten nahe der bayerischen Grenze, am Tor zu Tirol. weiter >

Sparchet liegt idyllisch über dem Nassereither Kessel und bietet eine entsprechende Aussicht.

In Nassereith entsteht derzeit ein einmaliges Genussklettergebiet: bestens gesicherte Routen in gemäßigten Graden direkt nebeneinander, kurzer Zustieg, toller Fels. Und man kann zu allen Jahreszeiten dort klettern. weiter >

Akkurate Felsfrisur beim klettern in Tirol: Peter Frei in »Lenticularis « (VI–), Hochfeldernalm

Ehrwald ist als Kletterdestination wenig bekannt. Zu Unrecht: Rund um den Tiroler Ort gibt es schöne Klettergebiete. Der Fotograf Christian Pfanzelt stellt zwei davon vor. weiter >

Mehr Licht: Nirgends sind die Sonnwendfeuer spektakulärer als im Kessel um Ehrwald und Lermoos.

Jahr für Jahr verwandeln sich die Mieminger Berg- flanken in eine brennende Bildergalerie. Doch wenn die Bergfeurer nicht genau messen, wird aus einem Adler schnell mal ein Papagei.

weiter >