Wie eng Glück und Tragödie miteinander verbunden sein können, erlebte die französische Bergsteigerin Elisabeth Revol diesen Januar am Nanga Parbat. Sie selbst wurde in einer unglaublichen Aktion von Denis Urubko und Adam Bielecki, die eigentlich gerade am K2 waren, gerettet, hatte dafür aber ihren höhenkranken und schneeblinden Partner Tomek Mackiewicz auf 7200 Meter zurücklassen müssen.


  weiter >

Simone Moro im Aufstieg

Ende 2015 machten sich Simone Moro (Italien) und Tamara Lunger (Italien) auf den Weg zur ersten Winterbesteigung des berüchtigten Nanga Parbat (8.126 m). Nach mehr als 80 Tagen am neunthöchsten Berg der Welt hat Simone Moro zusammen mit Alex Txikon (Spanien) und Ali Sadpara (Pakistan) den Gipfel über die Kinshofer Route bestiegen. Tamara Lunger musste unbestätigten Berichten zu Folge kurz vor dem Gipfel abbrechen. weiter >

Anzeige
Gerlinde Kaltenbrunner am K2

Vor kurzem hatte Gerlinde Kaltenbrunner noch überlegt, eine Winterbesteigung des Nanga Parbat in Angriff zu nehmen. Jetzt verkündete die Österreicherin, keine Achttausender mehr besteigen zu wollen. weiter >

David Göttler am Nanga Parbat

Ausführlich hat der BERGSTEIGER im vergangenen Winter und Frühjahr über die Expedition von Simone Moro und David Göttler berichtet, die die erste Winterbesteigung des Nanga Parbat (8195 m) zum Ziel hatte. Nun ist das abschließende Video zur Expedition erschienen. weiter >

Hermann Buhl (1924-1957)

Wir haben zwölf Meilensteine in der 75-jährigen Geschichte des Bersteigers ausgesucht, die wir Ihnen vorstellen wollen. Diesmal den Originalbericht von Hermann Buhl zur Erstbesteigung des Nanga Parbat. Text von Uli Auffermann

weiter >

Fragwürdigkeiten im Alpinismus

Was ist das überhaupt, ein »Schwammerl«? Und passt dieses Wort auf den Mann, der an einigen der »Welzenbach-Nordwände« in den Berner Alpen entscheidende Führungsarbeit leistete? Am Nanga Parbat konnte er seine Meisterschaft nicht mehr ausspielen, er starb zu früh. weiter >

Fragwürdigkeiten im Alpinismus

In den meisten Köpfen ambitionierter Bergsteiger blitzt sogleich der Name Willo Welzenbach auf, wenn die Rede auf den ersten Eishaken kommt. »Warm« würde man bei einem Ratespiel sagen, aber nicht »heiß«. Denn Welzenbach selbst hat jenen Haken, der die Eistechnik revolutionieren sollte, nämlich nicht erfunden. weiter >

Als Joseph Vilsmaier Reinhold Messner persönlich kennen gelernt hatte, fing er Feuer ander Idee zu »Nanga Parbat«

Der Film erzählt eine Geschichte: Die von zwei Südtiroler Brüdern, die aus der Enge ihres Heimattales aufbrechen zum Achttausender Nanga Parbat. Aber nur einer der Brüder kehrt wieder nach Hause zurück. Joseph Vilsmaier mit seinem Gespür für Dramatik hat die Tragödie um Reinhold und Günther Messner packend in Szene gesetzt. Von Horst Höfler

weiter >