Sind Sie zum Hüttenwirt geboren?

Auf einer Hütte in den Bergen leben, sein eigener Chef sein, jeden morgen zu einem Panorama aufwachen, das andere nur hin und wieder mal sehen. Der Beruf Hüttenwirt klingt so romantisch, aber ganz so ist es nicht. Lange, anstrengende Arbeitstage, wenig Privatspähre und das nächste Kino ist weit weg. Hätten Sie das Zeug zum Hüttenwirt? weiter >

Arbeitsplatz Weilheimer Hütte: Als Wirt kann man das Idyll aber nur selten genießen.

Hausmeister, Servicekraft, Unterhalter – ein Hüttenwirt muss extrem vielseitig und belastbar sein. Ob man all dem gewachsen ist, kann nur die Praxis zeigen. weiter >

Anzeige
Einladend: die Gamshütte im Zillertal

Wieviel Geld bleibt beim Wirt? Was kostet der Transport der Waren auf die Hütte? Wo steht die kleinste Hütte, wo die höchstgelegene? Wir haben die interessantesten Daten rund um das Thema Alpenvereinshütten für Sie gesammelt. weiter >

Viele Hütten öffnen ab dem 1. Mai wieder für Besucher

Uns steht ein langes Wochenende bevor, und wie wäre das besser genutzt, als mit der ersten gemütlichen Hüttentour des Jahres? Welche Hütte in zum Mai-Feiertag ihre Türen öffnen, verraten wir Ihnen hier. weiter >

Die Obere Maxlraineralm ist jetzt nur noch im Sommer per Lift zu erreichen

Sinkende Zahlen und veraltete Anlagen haben die Liftbetreiber der Taubensteinbahn zu einem radikalen Schritt bewegt. Ab dem kommenden Winter stehen die Kabinenbahn sowie die Schlepplifte am Lochgraben und Rauhkopf still. Für die Wirte der Oberen Maxlraineralm sowie der Rauhkopfhütte ein Schock. weiter >

Hochplatte (links) und Kampenwand (rechts) mit dem Chiemsee im Vordergrund

Im Gegensatz zu seinem berühmten westlichen Nachbarn, der Kampenwand, ist die Hochplatte ein vergleichsweise »harmloser« Berg – vor allem, wenn man sie von Süden betrachtet. Von Mühlau, einem Ortsteil von Schleching führt über die Oberauerbrunstalm ein sehr schöner, schon früh im Jahr schneefreier Pfad auf die Hochplatte, lichte Wälder und Blumenwiesen inklusive. weiter >

Die Tegernseer Hütte zwischen Roß- und Buchstein im ersten Morgenlicht

Roß- und Buchstein sind nicht nur bei Kletterern extrem beliebt. Vor allem die Tegernseer Hütte zwischen den beiden Felsen zieht mit ihrer exponierten Terrasse auch Wanderer magisch an. Während der Roßstein relativ leicht zu besteigen ist, erfordert der Buchstein schon etwas Handeinsatz. weiter >

Dass es sich in der Brunnenkopfhütte aushalten lässt, wusste schon Ludwig II.

Tagsüber schlief er, nachts beobachtete er von der Brunnenkopfhütte in den Ammergauer Alpen aus Himmel und Natur. Die meisten Besucher können die Vorlieben Ludwigs II. wohl nur schwer nachvollziehen. Zu viel ist rund um die Hütte zu entdecken.
Von Franziska Baumann (Text und Fotos) weiter >