News > Freeride Tage auf der Zugspitze
10.01.2014

Freeride Tage auf der Zugspitze

Workshops, Vorträge und Testmaterial bei den Freeride Tagen auf der Zugspitze.
 
 
Freeride Tage auf der Zugspitze


Wer im Winter frischen Pulverschnee auf unberührten Hängen abseits der präparierten Pisten genießen möchte, sollte nicht nur gut Skifahren können, sondern auch genügend Wissen und die richtige Ausrüstung mitbringen. Die Bayerische Zugspitzbahn organisiert deshalb in Kooperation mit K2, Ortovox, BMW, Sport Conrad, Vivalpin und dem Deutschen Skilehrerverband ein Freeride-Wochenende auf Deutschlands höchstem Berg.

Am 18. und 19. Januar 2104 dreht sich auf der Zugspitze daher alles rund um das Thema Freeriden. Bei Vorträgen, Workshops und Materialtests können sich die Besucher über aktuelle Themen und neueste Ausrüstungstechniken informieren und von den Profis der Szene lernen.

Vorträge und Workshops

Mehrere Workshops informieren das ganze Wochenende über die unterschiedlichsten Themen rund um das Freeriden. Von Grundlagen der Lawinenkunde, über die Verwendung von digitalen Werkzeugen im Bergsport, bis hin zur Kameradenrettung und dem Verhalten im Notfall ist alles geboten. Außerdem berichten die Athleten Aline Bock und Roman Rohrmoser über ihr Leben als Freeride Profis. Und als Highlight des Vortrags-Programms zeigt der kanadische Freerider Eric Hjorleifson die Entwicklung des Freeride-Sports auf.

Bei den Workshops kann das Gerlernte dann gleich in der Praxis eingeübt werden. Mit kostenlosem Testmaterial von Ortovox, K2, Ski, BCA, Sport Conrad, Dynafit und 4FRNT starten die Teilnehmer zusammen mit ausgebildeten Skilehrern und Profis ins Gelände. Techniken und Taktiken des Freeridens, verschiedene Workshops zu den Themen Lawinenverschüttetensuche und -rettung, Telemark Skifahren, sowie Fotografieren und Filmen beim Freeriden stehen unter anderem auf dem Programm.

Die Teilnahme an den Vorträgen, Workshops und Materialtests ist kostenlos, auch eine Anmeldung zu den Freeride Tagen ist nicht erforderlich. Nur für die Workshops sollten Interessierte rechtzeitig am jeweiligen Stand freie Plätze erfragen.

Weitere Informationen sowie das komplette Programm der Freeride Tage auf der Zugspitze gibt es hier: http://zugspitze.de/freeridetage