Bergsteiger Know How

Wissenwertes rund um's Tourengehen

Dass das Unterwegssein in den Bergen in keiner risikofreien Zone stattfindet, ist den meisten Bergsteigern wohl bewusst. Vielleicht aber nicht, dass Risiko und Sicherheit in erster Linie vom eigenen Verhalten abhängen. In den Serie »Sicherheit«, »Sicher zum Gipfel« und auch »Stille Helfer« beschäftigen sich ausgewiesene Experten daher mit diesem Thema in diversen alpinen Disziplinen. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um Sommer wie Winter sicher in den Bergen unterwegs zu sei. Lawinengefahren richtig einschätzen, Tipps zum Klettersteiggehen und vieles mehr.
Bergsteigen ist ein ganz besonderes Hobby - doch es bringt auch Kosten mit sich.

Geübte und langjährige Bergsteiger stehen ebenso vor dem Problem, wie diejenigen, die die Kletterwand gegen einen echten Felsen eintauschen möchten: die Preiskalkulation des Kletterns. Natürlich haben erfahrene Bergsteiger bereits einen groben Überblick über die einzelnen Kosten, doch auch auf sie warten teilweise Überraschungen. Denn nicht nur warten auf der Strecke an sich häufig nicht eingeplante Umstände, auch die Kosten für Übernachtungen, Verpflegungen oder für das benötigte Equipment können unterschiedlich ausfallen. Aber welche Kosten fallen überhaupt an? Was muss unbedingt angeschafft und mitgenommen werden, wie teuer ist die Anreise und was könnte unterwegs noch kommen? Dieser Artikel gibt einen Überblick. weiter >

Wie das richtige Paar Stiefel oder ein Rucksack gehören GPS-Geräte für viele Bergsportler mittlerweile zur Standardausrüstung. Allerdings sollte man nicht jedem Track aus dem Internet blind vertrauen.

weiter >

Anzeige
Noch sind die offenen Schuhe das größte Problem.

Die Nähe zur Natur ist in den Bergen so unmittelbar, wie kaum sonst irgendwo. Die frische Luft, die unberührten Wiesen und die rauen Felswände locken deshalb immer häufiger nicht nur erfahrene Bergsteiger, sondern auch viele Touristen an, die sich nicht selten überschätzen und sich gleich auf große Touren wagen. Finden die Abenteuerurlaube dann auch noch in anderen Ländern statt und in verlassenen, abgeschiedenen Bergregionen, entstehen nicht selten Situationen, die vorher nicht geplant und bedacht wurden und die gefährlich werden können. weiter >

Sport lebt von und mit Rekorden, und da sind die Alpen eine ideale Spielwiese für all jene, die dem Credo »schneller-weiter-höher« nacheifern. Wir wollen hier aber keine sportlichen Höchstleistungen präsentierten, sondern das Beste, was Natur und Mensch am größten Gebirge Europas (noch so ein Superlativ) geschaffen haben. Die meisten dieser  Rekorde werden – im Gegensatz zu den sportlichen – eine halbe Ewigkeit überdauern. 15 Rekorde haben wir herausgesucht und die passenden Tourenvorschläge gleich mit dazu.

weiter >

Tolles Motiv, aber wie setze ich es um? Super Licht, nur wie lege ich den Bildausschnitt fest? Vier Tage lang durften 24 Bergsteiger-Leserinnen und Leser vom Können der Profi-Fotografen Wolfgang Ehn und Heinz Zak profitieren. Von Seefeld in Tirol machten sie Exkursionen ins Karwendel und schossen Tausende Bilder. Wir zeigen die besten. weiter >

Die Berge sollten nicht unterschätzt werden.

Die Berge sind ein attraktives Ziel für diverse Freizeitaktivitäten. Die natürliche Umgebung eignet sich ideal, um beim Wandern oder Klettern den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und beim Aktivsein abzuschalten. Was jedoch keinesfalls vernachlässigt werden darf, ist die Sicherheit. Denn trotz der Schönheit der Berglandschaften lauern dort zahlreiche Gefahren. Was hinsichtlich Ausrüstung und Verhalten zu beachten ist, wird in diesem Ratgeber verdeutlicht. weiter >

„Oa Kurvn no!" Wirklich?

Wer kennt sie nicht – die Sprüche, die zu jeder Wanderung einfach dazugehören: „Das Schlimmste haben wir hinter uns“ zum Beispiel. Doch wie wahr sind solche Aussagen eigentlich und was verbirgt sich in Wirklichkeit hinter ihnen? Die Bergführer von ASI Reisen haben die Sätze überprüft und klären sie mit einem kleinen Schmunzeln auf.  weiter >

Was hilft bei Kopfschmerzen am Berg?

Die meisten Dreitausender sind an einem Wochenende gut machbar – höhenbedingte Schlafprobleme und Kopfschmerzen allerdings oft inklusive. Was dagegen hilft, ist kaum zu durchschauen, denn jeder rät etwas anderes. Dabei gibt es handfeste Empfehlungen. weiter >