Tipps zum Umgang mit GPS-Geräten

Seit es GPS-Geräte gibt, sind Orientierungsprobleme kein Thema mehr. Denn die elektronischen Helfer der neuesten Generation zeigen nicht nur den Standort an, sondern auch Wegverlauf, Höhe und Ankunftszeit. Und sie spucken bei Bedarf sogar eine Alternativroute aus. Aber bis man seine Orientierungsmaschine wirklich im Griff hat, können nervenaufreibende Stunden am PC vergehen. Der BERGSTEIGER zeigt, wie die Outdoor-Navigation funktioniert. weiter >

Wo Wegweiser sind, ist die Orientierung mit GPS meist unnötig.

Wer seinem Orientierungsvermögen auf die Sprünge helfen möchte, hat die Wahl zwischen spezialisierten GPS-Geräten und Apps fürs Smartphone. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile. Ein Überblick über die wichtigsten Punkte.
Text: Siegfried Garnweidner weiter >

Anzeige
Treten Cumuluswolken so vereinzelt auf wie hier hinterm Gosaukamm, ist kein Regen zu befürchten.

Bei Tagestouren ist die Sache klar: Wetterbericht hören und bei Gewitterneigung die Planung der Tour überdenken. Bei Mehrtagetouren sollte man die Zeichen der Natur zu deuten wissen. weiter >

Das Gelingen einer Bergtour steht und fällt mit der effektiven Vorbereitung (Wanderer im Furkagebiet)

Das Bergjahr 2011 steht für uns ganz im Zeichen der Sicherheit! Deshalb möchten wir Ihnen in den nächsten zwölf Heften helfen, damit Sie sicher auf Ihre Traumgipfel kommen. Am Anfang steht die Idee, auf einen bestimmten Berg zu steigen; mit einer effektiven Vorbereitung auf die Tour schaffen Sie die Voraussetzung für den Erfolg.

weiter >

Was tun bei Unfällen im Gebirge? Fotos: Alexander Römer

Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe in den Bergen. In den Bergen kommt es naturgemäß immer mal wieder zu Unfällen. Was Sie tun können, wenn sich Ihr Bergpartner verletzt oder stürzt, erfahren Sie hier.

weiter >

Richtig Kartenlesen - Orientierung in den Bergen.

Damit dichter Nebel und Regen nicht zu Orientierungsverlust führen, sollte man auch ohne Bergführer, GPS-Gerät oder Wegweiser den Weg finden. Wir erklären, wie man topografische Karten richtig interpretiert und ins Gelände »übersetzt«.

weiter >

Rucksack packen für jede Art von Bergtour

… und das kommt mit: meine Zahnbürste, mein Was-war-das-letzte-noch-gleich? Damit das bekannte Gehirntrainings-Spielchen in Realität nicht mit bösen Überraschungen am Berg endet, sollten Sie sich mit Checklisten beim Packen behelfen; unsere Experten zeigen, was unbedingt mit sollte auf Bergtour.

weiter >

Schneereste erfordern besondere Vorsicht beim Bergsteigen.

Es wird wärmer, die Skisaison ist fast vorbei. Südseitig bedecken nur noch wenige Schneereste die grünen Wiesen. Ungeduldige Wanderer zieht es jetzt fast schon magisch in die Berge. Eines sollte ihnen dabei aber bewusst sein: Die alpinen Gefahren sind zu dieser Jahreszeit meist andere, als noch im Hochsommer oder Herbst.

weiter >