Im Test: Petzl Leopard (Leverlock) | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Steigeisen

Im Test: Petzl Leopard (Leverlock)

Steigeisen für Gletscher-, Hoch und Skitouren sind so vielseitig wie ihre Einsatzbereiche. Vom Zehn- bis zum Vierzehnzacker, von mehrfach legiertem Stahl bis zum ultraleichten Aluminium haben alle ihre Berechtigung. Wir haben die Petzl Leopard (Leverlock) für Sie getestet.
 
© Hersteller
Im Bergsteiger Test: Petzl Leopard (Leverlock)

Das mit Abstand leichteste und am kleinsten packbare Steigeisen ist ideal zur Mitnahme auf jeder Frühjahrsskitour. Optimal für Gipfelanstieg auf Skitour und Gletscher-/Firntour ohne Eishang/Blankeis (Graueis möglich), nicht Fels.

  • Konstruktion: 10-Zacker, 2 breite Querzacken 2,5 cm, Aluminium, Längenverstellung der beiden Dyneema-Schnüre an Häkchen, Step-In-Bindung mit elastischem Sicherungsriemen, Drahtbügelversetzung, Dyneema-Schnüre ersetzbar
  • Stärken: Ultrakompaktes Ultraleichtsteigeisen rollt sehr gut ab, gutes Bodengefühl, geringe Hebelwirkung, top Sicherungsriemen ohne Überstand, Steigeisen passt sich jeder Schuhform an, Kipphebel ohne Behinderung von Skitourenstiefel
  • Schwächen: Längenverstellung nur sicher bei straffen Schnüren, Riemenschnalle schwer zu öffnen, Kipphebel nicht anpassbar, vordere Bügelversetzung schwierig, kaum fels-/eistauglich, Stollen (Antistollplatten optional) und Umknicken möglich

Details der Petzl Leopard (Leverlock):

  • Preis: 130 Euro
  • Info: www.petzl.com
  • Gewicht: 320g/Paar
  • Typ: Firn-Steigeisen
  • Bindungen: Step In, Korb
Das könnte Sie auch interessieren