Tourentipps fürs Frühjahr im Tessin

Tessin - Sonnenstube der Schweiz

Das Tessin erhält im März schon deutlich mehr Sonne als die nördlicheren Alpenregionen. Für alle, die den Winter bereits ausgekostet haben und die es nach milden Temperaturen und vielen Sonnenstunden jeden Tag dürstet. Und alle, die dabei auf Berge nicht verzichten und kurzärmelig wandern möchten. 
 
Deutlich früher schneefrei als anderswo: an der Piana Cassinella im Tessin © Andreas Strauß
Deutlich früher schneefrei als anderswo: an der Piana Cassinella im Tessin
Im Tessin sind nahezu alle Qualitäten vereint, die sich der Aktivurlauber wünscht: Berge und Seen, bestens abgesicherte Sportklettergebiete und wilde Schluchten; Infrastruktur nach Schweizer Standard und kulturelles Kleinod. Da das Tessin der südlichste Schweizer Kanton ist, trägt es auch den Ehrentitel »Sonnenstube der Schweiz«. Das will zwar nicht heißen, dass die Sonne am Lago Maggiore und am Luganer See das ganze Jahr über scheint – Regentage gibt es auch hier. Aber man kann in den tieferen Lagen bereits im März und April erste Wanderungen im Tessin in wunderbarer Umgebung unternehmen, ohne frieren zu müssen.

Tessiner Touren im Frühjahr

Viele der Gipfel über Locarno und Lugano sind nach ein, zwei Stunden wandern erreicht und bieten dennoch eine schöne Aussicht auf die noch schneebedeckten Tessiner Alpen, auf das Wallis und die Adula-Alpen. Sie sind also speziell für den Saisonbeginn die erste Wahl. Wer auf Gipfelglück weniger Wert legt, findet wunderbare Talwege im Maggiatal, Verzascatal, im Centovalli, im Valle Leventina und im Sottoceneri mit schmalen Pfaden, alten Steinbrücken, malerischen Dörfern und romanischen Kirchen. Zum Klettern ist der Frühling sogar die beste Reisezeit. Am Nordufer des Lago Maggiore (193 m) sorgen die niedrige Lage und die oft südseitige Ausrichtung der Felsen für milde Temperaturen. Anschließend ein Latte Macchiato unter Palmen, abends geht es dann in eine Bar in Ascona oder in die Burgenstadt Bellinzona!

Steckbrief Tessin:

Höchster Punkt: Rheinwaldhorn (3402m)
Einwohner pro km2: 120

Klimadaten für den März:

Sonnenstunden pro Tag: 6
Max. Tagestemperaturen: 13
øRegentage (im Süden): 7
Andreas Strauß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 03/2013. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren