Afra Hönig und Stefan Danker gewinnen auf der f.re.e

Zwei Landshuter sind Bayerische Bouldermeister 2015

37 Mädels und 41 Herren gaben bei den offenen Bayerischen Meisterschaften im Bouldern am vergangenen Wochenende alles. Am Ende setzten sich Stefan Danker und Afra Hönig, beide von der DAV Sektion Landshut gegen die Konkurrenz durch.
 
Afra Hönig ist Bayerische Bouldermeisterin 2015 © www.kletterfachverband.de
Afra Hönig ist Bayerische Bouldermeisterin 2015
Das Zuschauerinteresse war groß bei den Bayerischen Bouldermeisterschaften am vergangenen Wochenende, organisiert vom Kletterfachverband Bayern. Im Rahmen der Freizeit- und Outdoormesse f.re.e wurde ein spannender Wettkampf ausgetragen, an dem die besten Boulderer Bayerns gegeneinander antraten.

In einer offenen Qualifikation am Sonntagvormittag wurden zunächst die jeweils 20 Besten aus allen Startern bestimmt. Die Routenschrauber Robert Leistner (CRB), Mathias Conrad und Joseph Wetzel hatten unterschiedlichste Boulder an die Wand geschraubt, um die verschiedensten Klettertechniken bei den Teilnehmern abzufragen. Als großer Favorit stach bei den Herren schon bald Stefan Danker heraus. Der 26-jährige Landshuter ist auch international unter den Besten dabei, und holte sich am Wochenende den verdienten Sieg. Christoph Gabrysch, der auch zu den Favoriten zählte, wählte am dritten Halbfinalboulder einen falschen Lösungsansatz und schied überraschend aus. Stattdessen angelte sich der Augsburger Michael Ullrich einen Platz im Finale, neben Moritz Perwitzschky (DAV Erlangen), Matthias Urbauer (DAV Berchtesgaden), Toni Wendl (DAV Berchtesgaden) und Jannes Krauter (DAV Allgäu-Immenstadt).

Im Finale entschied sich die Podiumsverteilung relativ klar. Stefan Danker konnte alle vier Finalboulder toppen, Michael Ullrich schaffte drei, und Moritz Perwitzschky konnte zwei der Boulder klettern. 

Knappes Ergebnis bei den Damen

Bei den Damen war die Podiumsverteilung nicht ganz so klar. Im Halbfinale konnten vier Starterinnen alle vier Halbfinalboulder im ersten Versuch klettern und lagen somit eng beieinander. Afra Hönig (DAV Landshut), Isi Adolph (DAV München-Oberland) und Friederike Petri (DAV Burghausen), alle aus der gleichen Trainingsgruppe, entschieden schließlich die ersten drei Plätze unter sich. Das Ergebnis war sehr knapp, denn Afra Hönig und Friederike Petri konnten beide jeden der Finalboulder in gleich vielen Versuchen toppen. Schließlich lag Afra Hönig dank ihres ganz knapp besseren Gesamtergebnis, gemessen aus Qualifikation, Halbfinale und Finale, vorn. 

Starker Kletternachwuchs

Am Samstag konnten auch die Jugendlichen Nachwuchsboulderer zeigen, was sie drauf haben. Beim ersten Bayerischen Jugendbouldercup des Jahres traten 99 Jungen und Mädchen in drei Altersklassen gegeneinander an. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als die teilweise erst 11-jährigen Starterinnen und Starter fast schon spielerisch die Wände hoch kletterten. Einige davon zeigten sehr gute Leistungen und werden sicher in ein paar Jahren schon bei den "Großen" mitklettern können.

Alle Ergebnisse der ersten Bayerischen Bouldermeisterschaften 2015 unter www.digitalrock.de.
Das könnte Sie auch interessieren