Bergtouren in den Bayerischen Hausbergen

Leichte Bergtour auf den Oberammergauer Hausberg

Wie der dicke Kopf eines Riesen erhebt sich der Kofel über Oberammergau in den Chiemgauer Alpen. Sein felsiges Antlitz ist fester Bestandteil des Ortsbildes und bietet mit wenig Schwierigkeit und Zeitaufwand eine schöne Bergtour.
 
Der Kofel gehört in Oberammergau genauso zum Ortsbild wie die Lüftlmalerei © Thomas Klinger
Der Kofel gehört in Oberammergau genauso zum Ortsbild wie die Lüftlmalerei
Der Gipfel des Kofel ist zwar nur 1342m hoch, ist aber dennoch nicht gänzlich ohne Anstregung zu haben. Knapp 500 Höhenmeter sind auf den Weg dahin zu bestreiten. Anfangs auf bequemen Wanderwegen, weiter oben dann mit Felseinlage.

Bergtour auf den Kofel:

Schwierigkeit: Leichte Bergtour
Gehzeit: 3 Stunden
Auf- und Abstieg: 500 Höhenmeter
Charakter: Kurze Entspannungs- oder Durchreisetour mit schönem Gipfelerlebnis.
Ausgangspunkt: Oberammergau, Parkplatz Eugen-Papst-Straße
Route: Zuerst dem Weg zur Kolbenalm, dann Kolbensattelalm folgen. Abzweigung zum Königssteig nehmen, bis zum kurzen felsigen Gipfelsteig. Beim Abstieg unterhalb der Felsen Richtung den Weg links nach Obergammergau einschlagen und bis zum Parkplatz absteigen.

Weitere Bergtouren in den Bayerischen Hausbergen
Julian Galinski
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 07/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren