Nabu und Biosphere Expeditions vergeben Expeditionsplatz nach Kirgistan | BERGSTEIGER Magazin
Im Zeichen des Schneeleoparden

Nabu und Biosphere Expeditions vergeben Expeditionsplatz nach Kirgistan

Der Nabu hat das Jahr 2016 zum Jahr des Schneeleoparden ernannt, um diese bedrohte Tierart vor dem Aussterben zu retten. Zu den Aktionen, die der Naturschutzbund Deutschland in diesem Rahmen plant, zählt auch die Vergabe eines Platzes bei einer der Expeditionen in die raue Bergwelt Kirgistans.
 
Vom Aussterben bedroht - Schneeleopard Bagira © NABU/K. Karkow
Vom Aussterben bedroht - Schneeleopard Bagira
In Kirgistan lebten in den 1980er-Jahren noch etwa 1400 dieser stark bedrohten Großkatzen; mittlerweile ist die Zahl auf 300 geschrumpft. Seit 2014 veranstaltet der Nabu in Zusammenarbeit mit der britischen Organisation Biosphere Expeditions alljährliche "Forschungsreisen für jedermann". 

Die Teilnehmer arbeiten auf der zwölftägigen Expedition aktiv beim Schneeleopardenschutz mit: Gemeinsam mit dem Nabu-Team bauen und prüfen sie Fotofallen, suchen Spuren, beobachten seltene Tiere und tauschen sich mit Hirten und Bauern vor Ort aus. Wer bei der Expedition 2017 dabei sein will, erklärt in einem kurzen Text oder Videobeitrag an den Nabu, warum er oder sie den Platz erhalten möchte. Einsendeschluss ist Mitte Februar 2017.

Weitere Infos unter www.NABU.de/expedition und www.bioshpere-expeditions.org.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren