Auf geht's zum 1. Bergsteiger-Wandertag - mit Extremkletterer Alexander Huber! | BERGSTEIGER Magazin

Auf geht's zum 1. Bergsteiger-Wandertag - mit Extremkletterer Alexander Huber!

Redaktion und Leser auf Tour: Bewerben Sie sich jetzt auf einen von 50 kostenlosen Plätzen für das Event am 23. September 2017 in Oberstdorf! Es wartet ein kostenloses Rundum-Sorglos-Paket mit Hin- und Rückfahrt, Verpflegung, Geschenkjacke, Test-Material und Bergführern! Und nicht nur das: Kürzlich hat Profibergsteiger und Extremkletterer Alexander Huber verkündet, den Tag mit uns zu verbringen!
 
© Heinz Zak
Der jüngere der Hubabuam, Alexander Huber, wird uns am Bergsteiger Wandertag begleiten.
Schon lange hatten wir die Idee im Kopf: Ein Tag mit unseren Lesern in den Bergen. Ein Tag voll schöner Touren, gemütlicher Einkehr, guter Gespräche, grandioser Aussichten und Erlebnisse. Jetzt wird die Idee Wirklichkeit! Wir möchten beim »1. Bergsteiger-Wandertag« am 23. September 2017 unsere Leidenschaft fürs Wandern mit Ihnen teilen.

Außerdem gibt es tolle Neuigkeiten: Wir bekommen prominenten Besuch: Alexander Huber wird den ganzen Tag mit uns verbringen!

Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir ein tolles Programm zusammengestellt. Auf Sie wartet als Leser ein Rundum-Sorglos-Paket. Mit der DB Regio geht’s bequem und staufrei von München Hauptbahnhof Richtung Süd-Westen. Tourismus Oberstdorf lädt uns ein, das Allgäu zu entdecken. Wir stärken uns im Oberstdorf Haus mit einem (zweiten) Frühstück, bevor wir machen, was wir alle lieben: wandern. Für jeden Anspruch haben wir die passende Tour ausgewählt. Begleitet werden wir von Berg(wander)führern.

Die Hybridjacken von Eddie Bauer halten uns warm. Und dank der Stöcke von Komperdell sind wir für die Touren bestens gerüstet. Am späten Nachmittag treffen sich alle zu einer gemütlichen Brotzeit wieder im Oberstdorf Haus, bevor es gegen 18 Uhr mit dem Zug zurück geht. Das Beste: Die Teilnahme ist für Sie kostenlos! Wir freuen uns sehr auf Sie!

So können Sie mitmachen:

  • Wann? 23. September 2017
  • Gemeinsame Abfahrt vom Münchner Hauptbahnhof mit der DB Regio ist um 6:53 Uhr (Ankunft Oberstdorf um 9:15 Uhr). Die Tickets werden von DB Regio kostenlos gestellt.
  • Die Verpflegung und Betreuung vor Ort, also Frühstück und Nachmittags-Brotzeit sowie die Bergführer stellt Tourismus Oberstdorf.
  • Jeder Teilnehmer bekommt eine Hybrid-Jacke (Damen- bzw. Herrenmodell) von Eddie Bauer geschenkt, zudem kann man Komperdell-Stöcke ausleihen. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich für Getränke und evt. Brotzeit während der Tour müssen Sie selbst aufkommen.
  • Unter allen Einsendungen verlosen wir 50 Tickets für den Bergsteiger-Wandertag. Um teilzunehmen, schicken Sie bitte ein Foto von sich mit einer Ausgabe des Bergsteigers vor oder auf ihrem Lieblingsberg an: Redaktion Bergsteiger, Infanteriestr. 11a, 80797 München oder per Mail an redaktion@bergsteiger.de. Die Fotos werden online und/oder in der Print-Ausgabe veröffentlicht. Bitte geben Sie an, an welcher Tour Sie teilnehmen möchten (siehe unten) und in welcher Größe Sie die Hybrid-Jacke benötigen.
  • Einsendeschluss ist der 15. August 2017. Die Gewinner werden ausgelost und bis zum 8. September postalisch oder per Mail benachrichtigt. Die Teilnahme am Bergsteiger-Wandertag erfolgt auf eigenes Risiko. Der Tag findet bei jedem Wetter statt, ggf. erfolgen inhaltliche Änderungen.


Idyllisch gelegen: Der Freibergsee

Drei Touren: von gemütlich bis ambitioniert

1. Die Gemütliche
Fakten: einfach, 4 Std., 345 Hm, 13 Km
Beschreibung: Von Oberstdorf aus geht es über Moorweiher und Christlessee und entlang der plätschernden Trettach. Optional wandern wir auch noch ins historische Bergbauerndorf Gerstruben, dann zurück zum Oberstdorf Haus.

2. Die Sportliche
Fakten: schwierig, 3,5 Std, 1100 Hm, 9,7 Km
Beschreibung: Auffahrt von Oberstdorf mit der Nebelhornbahn zur neuen Gipfelstation. Über den Zeigersattel geht es zum Seealpsee, einem der schönsten Fotomotive des Allgäus. Von hier Abstieg über den Gleitweg, der teils alpinen Charakter hat (drahtseilversichert, ausgesetzt), zum Oytalhaus. Nach einer kurzen Einkehr sausen wir mit den Tretrollern zurück zur Talstation. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!

3. Für Klettermaxe
Fakten: einfach, 4 Std. - davon 2,5 Std. auf dem Klettersteig, ca. 300 Hm
Beschreibung: Für alle, die ein Mal die vertikale Via Ferrata-Welt kennenlernen wollen, bietet das erste Teilstück des Hindelanger Klettersteigs optimale Bedingungen. Stahlseilversicherte Stücke wechseln sich mit ungesicherten Passagen und senkrechten Leitern ab. Über einen Notabstieg zurück zum Edmund-Probst-Haus, mit der Bahn zurück ins Tal. Absolute Schwindelfreiheit erforderlich!



Griffiger Fels, gut gesichert: Hindelanger Klettersteig

Text: Michael Ruhland; Bilder: Nina Hölmer, Tourismus Oberstdorf
Das könnte Sie auch interessieren