Porträt

Ein Blick hinter die Kulissen

Was bewegt die großen Bergsteiger-Persönlichkeiten unserer Zeit? Was treibt sie an und welcher Mensch steckt hinter dem Profi-Alpinisten? Hubert Ilsanker, Toni Hiebler und viele mehr im Porträt.
Gipfelsammeln an der Grenze: Von der Kanzelwand über die Hammerspitzen ins Wildental

Manche Täler der Alpen sind nur über das Nachbarland erreichbar. Das Kleinwalsertal in Österreich war deshalb schon immer auch ein bisschen Deutschland. Doch jetzt entdeckt das Tal den besonderen Wert seiner Eigenheiten. Von Domink Prantl weiter >

Selbstbewusste Frau: Biathletin und Bergsteigerin Laura Dahlmeier

Laura Dahlmeier gehört zu den Athleten, die stets gelassen wirken und denen alles leicht von der Hand zu gehen scheint. Einen großen Anteil daran hat das Bergsteigen, neben dem Biathlon ihre zweite große Leidenschaft.  weiter >

Anzeige
Selbstbewusste Frau: Biathletin und Bergsteigerin Laura Dahlmeier

Laura Dahlmeier gehört zu den Athleten, die stets gelassen wirken und denen alles leicht von der Hand zu gehen scheint. Einen großen Anteil daran hat das Bergsteigen, neben dem Biathlon ihre zweite große Leidenschaft. Von Bettina Willmes weiter >

Schulprojekte Theo Fritsche Nepal

Gut fünf Monate sind seit den schweren Erdbeben in Nepal mittlerweile vergangen. In den Medien spielt das Thema kaum mehr eine Rolle. Doch die Situation in einigen abgeschiedenen Tälern ist immer noch dramatisch. Für den Wiederaufbau ist Unterstützung weiterhin dringend notwendig. Die Schulprojekte Theo Fritsche engagieren sich seit 1995 für die Bildung im Land. Derzeit geht es aber vor allem um Soforthilfe. weiter >

Mehr bleibt vom Kuchen an der wunderbaren Schärtenalm nie übrig.

Im September wird Ramsau bei Berchtesgaden als erste deutsche Gemeinde das Siegel »DAV-Bergsteigerdorf« erhalten. Es ist die Auszeichnung für ein Tourismuskonzept, in dem die Natur an erster Stelle steht. weiter >

Noch wird gejubelt: Matterhorn, 14. Juli 1865

Am 14. Juli 2015 ist das Matterhorn für Besteigungen gesperrt. Weder auf Schweizer, noch auf italienischer Seite darf jemand Hand an den Fels legen. Offiziell, um die mehr als 500 Todesopfer des Berges in Ehren zu halten. Inoffiziell, damit sich endlich mal wieder drei Männer in Ruhe treffen können, die am Matterhorn zwar nicht den Tod fanden, aber irgendwie trotzdem seine Opfer sind. Ein komödiantisches Drehbuch für den 150. Jahrestag der Erstbesteigung.
  weiter >

Der Film »Berge in Flammen« basiert auf den Erfahrungen aus dem Gebirgskrieg.

Luis Trenker starb vor 25. Jahren. Trotzdem gilt er noch immer als der Inbegriff des Bergfexes. Aber konnte der Mann überhaupt Bergsteigen?
Von Sandra Zistl weiter >

Melissa Arnot stand bereits fünf Mal auf dem Mount Everest

Nicht nur einmal, sondern bereits fünf Mal stand die Amerikanerin Melissa Arnot auf dem Mount Everest, dem höchsten Berg der Alpen. Ein Grund für uns, sie zum Weltfrauentag am 08. März besonders zu würdigen. weiter >