Steinernes Amphitheater über dem Maggiatal

Rifugio Alpe Spluga

Wie ein steinernes Amphitheater liegen mehrere kleine Steinhütten an einer grandiosen Aussichtsloge hoch über dem Tessin. Auch wenn sie nicht so aussehen, hier gibt es jeden Luxus, den sich ein Bergsteiger wünschen kann!
 
Wie ein steinernes Amphitheater - das Rifugio Alpe Spluga © Iris Kürschner
Wie ein steinernes Amphitheater - das Rifugio Alpe Spluga
Hoch oben unter dem Kamm, der das Vallemaggia vom Val Verzasca trennt, steht eine stattliche Anzahl granitgedeckter Steinhäuser aufgereiht, als ob jedes den Lago Maggiore-Blick gesondert genießen wolle. In einem Haus die Küche, in anderen die Schlafl ager. So dass man sich nirgends in die Quere kommt. In einer Vorratskammer befi nden sich Lebensmittel und ein Getränkesortiment, das keine Wünsche offen lässt. Daneben gibt es sogar ein Bad mit heißer Dusche! Die Alpe Spluga ist Etappenstation auf der Via Alta Vallemaggia (VAVM), einer abenteuerlichen 6-Tages-Tour von der Cimetta (dem Hausberg von Locarno) bis Fusio.

Eckdaten zum Rifugio Alpe Spluga

Lage: Im Valle di Giumaglio, Seitental des Vallemaggia
Kontakt: Patriziato di Giumaglio, Selbstversorgerhütte, geöffnet Mitte Mai bis Ende Okt., 14 Schlafplätze
Verantwortlicher: Davide Cerini, Tel. 00 42/79/293 84 19, www.alpespluga.ch. Zustieg: Von Giumaglio 4 Std.; von Bignasco 7 Std.
Touren: Zur Capanna Alpe Osola im Val d‘Osura (Verzasca-Tal) 4 Std.; Laghi Spluga (1964 m) und Lago di Chignolasc (1975 m) 3 Std.; auf der VAVM zum Rifugio Masnèe 7 Std.; zum Rifugio Tomeo 7 Std.
Karte: Kompass 1:50 000, Nr. 110 »Valle Maggia / Val Verzasca«

Weitere Hütten im Tessin:

Rifugio Al Legn
Capanna Corno Gries
 
Von Iris Kürschner
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren