Anzeige

Pulsuhren – mehr als ein Accessoire?

Pulsuhren liegen heutzutage im Trend. Viele Hochleistungssportler sind von den Uhren begeistert und nutzen sie gerne. Auch Hobbysportler legen die Uhr bei ihrer Aktivität an. Fakt ist: Beim Bergsteigen kommt man schnell ins Schwitzen und wer schnell außer Atem ist, nimmt häufig an, dass es sich um eine verminderte Kondition und Ausdauer handeln könnte. Dabei liegt es oftmals am zu hohen Puls. Mit einer passenden Uhr für den Outdoor-Bereich kann hier jedoch einiges bewirkt werden, sodass der Gipfel künftig mit Anstrengung, aber ruhigerer Atmung erklommen werden kann.
Pure Freiheit genießen – Bergsteigen ist etwas Besonderes. © Pixabay.com© Hermann (CCO Public Domain)
Pure Freiheit genießen – Bergsteigen ist etwas Besonderes.

Pulsuhren kommen aus dem Laufsport

Gerade im Bereich Langstreckenlauf und Marathon sind Pulsuhren das Must-Have überhaupt. Die modernen, smarten Uhren zeigen dem Läufer an, ob sein Laufstil ideal ist, was er verbessern kann und messen darüber hinaus stetig den Puls. Dieser ist für eine konstante Leistungssteigerung wichtig. Ist er zu hoch, kann dies schnell gesundheitliche Folgen haben. Deswegen kontrollieren vor allem Läufer ihren Puls kontinuierlich. Weiterhin lässt sich durch die neuen Innovationen der Pulsuhr auch das Training optimieren. Doch längst sind es nicht nur Jogger und Marathon-Athleten, welche die Vorzüge eines Pulsmessers oder einer Pulsuhr zu schätzen wissen. Im Bereich des Bergsteigens, und vielen weiteren Outdoor-Sportarten, konnten sich Pulsuhren mittlerweile ebenfalls etablieren.

Brauchen Bergbegeisterte eine Pulsuhr?

Generell kann das keiner pauschal beantworten, denn der eigene Bedarf hängt immer davon ab, in welchem Trainingszustand sich der Bergsteiger befindet. Bergwanderer, welche eher gemütlich und in einem gleichbleibenden Tempo den Berg ersteigen, können von einer Pulsuhr profitieren. Sie können anhand der Messdaten erkennen, ob sie besser die Schritte verlangsamen, oder bei dem aktuellen Tempo bleiben können. Die Daten geben einen guten Überblick darüber, ob der Bergwanderer stets zu schnell unterwegs ist, sich steigern kann, oder ob er im roten Bereich liegt, was seinen Puls betrifft. Wird nämlich zu lange über den Maximalwert gelaufen, bedeutet dies, dass der Körper überanstrengt wird. Neben einer Übersäuerung des Körpers und der Muskeln kann dies auch zu Schwächeanfällen führen. Des Weiteren ist ein zu hoher Puls schädlich für das Herz.

Pulsuhren beim Bergsteigen – das können sie leisten

Bergsteigen ist eine anstrengende Sportart. Ob Climbing, wandern oder zügiges Marschieren, es ist immer mit Anstrengung verbunden, da die Kombination aus Steigung, Erdanziehungskraft und eigener Fitness eine Rolle spielt, wie zügig und wie erfolgreich der Sportler den Berg erklimmen kann. Neben einer guten Versorgung an Energie durch entsprechende Getränke und Lebensmittel ist es auch wichtig, sich selbst und den Körper zu kontrollieren. Um Ziele zu erreichen, müssen Grenzen überwunden werden. Ein wahrer Satz, doch wer über die körperlichen Grenzen geht, setzt sich großer Belastung aus. Es besteht dann die Gefahr, dass der Körper Schäden nimmt und streikt. Wer sein Ziel erreichen möchte, sollte sich langsam steigern. Dies ist im Hochleistungssport gang und gebe. Pulsuhren können helfen, die eigene Leistung zu steigern, und bieten perfekte Einblicke über die aktuelle körperliche Verfassung. Sie sind also auch beim Bergsteigen eine lohnende Investition.

So funktionieren Pulsuhren

Bei den heutigen Modellen besteht die Pulsuhr aus der Uhr selber, welche am Handgelenk getragen wird, und einem Brustgurt. Dieser wird unterhalb der Brust fixiert und beinhaltet zwei Hautelektroden. Durch diese misst er stetig die Herzfrequenz. Diese Daten werden dann immer aktuell an die Pulsuhr gesendet. Es gibt jedoch große Unterschiede bei verschiedenen Pulsuhren. Je nach Bedarf kann hier die richtige Uhr gewählt werden. Falls ein Trainingseffekt erzielt werden soll, sollte die Pulsuhr auf jeden Fall über die Möglichkeit verfügen, das untere Pulslimit festlegen zu können. Beim Laufen ist dies sehr praktisch, denn durch die Messung der Pulsfrequenz gibt die Uhr ein Signal ab. Dieses ertönt im Takt, sodass der Läufer weiß, ob er die Geschwindigkeit steigern oder verlangsamen sollte. Auf diese Weise soll eine Überbeanspruchung des Körpers verhindert werden.


Ob Klettern oder Wandern, eine Pulsuhr bietet beim Bergsport Vorteile

Beim Kauf auf entsprechende Features achten

Ein Bergsteiger wird sich eventuell wenig für seinen Kalorienverbrauch interessieren. Dennoch sind viele Pulsuhren heute mit dieser Funktion ausgestattet. Wer jedoch vor einer anstrengenden Bergtour trainiert, kann durch dieses Features auf seine Versorgung achten und sein Training effizient ausrichten. Eine Pulsuhr mit GPS kann eine lohnende Anschaffung für Outdoor-Sportler sein. Neben den üblichen Messfunktionen zeigt diese Uhr auch die Distanz an, welche zurückgelegt wurde. Dazu kommt die Anzeige der durchschnittlichen und der aktuellen Geschwindigkeit. Ein besonderes Highlight für alle Bergsportler ist mit Sicherheit der barometrische Höhenmesser. Durch die Messung des Luftdrucks wird exakt die aktuell bestiegene Höhe angezeigt. Dieses Feature funktioniert noch genauer als das GPS. Im Bergsport ist es eine Funktion, welche gerne in Anspruch genommen wird. So erhält der Sportler stets den korrekten Überblick und kann sofort erkennen, auf welcher Höhe er sich befindet. So lässt sich auch das Tempo entsprechend anpassen.

Pulsuhren sollten Sinn machen

Die gewählte Pulsuhr sollte auf keinen Fall beim Bergsteigen stören, sondern angenehm am Handgelenk sitzen. Auch die integrierten Funktionen sollten zum eigenen Bedarf passen. Des Weiteren sollte das Display auch bei starker Sonneneinstrahlung gut lesbar bleiben. Die Uhr muss unbedingt robust sein und sollte für Bergsteiger geeignet sein. Der heutige Markt gibt viele verschiedene Pulsuhren an Verbraucher aus, welche für jede Anforderung passende Features bieten. Häufig ist hier jedoch weniger mehr, denn zu viele Funktionen können sich auch störend auswirken. Jedoch sollte das Bergsteigen etwas Befreiendes sein, das Freude bereitet. Daher gilt es bei der Auswahl der Pulsuhr für den Bergsport die Uhr zu finden, die einem persönlich das bietet, was benötigt wird. Schick und trendy wirken viele dieser Uhren ohnehin, sodass sich garantiert die perfekte Pulsuhr finden lässt.
 
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren