Im Test: THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX Winterwanderschuh | BERGSTEIGER Magazin
BERGSTEIGER Testbericht: Winterwanderschuhe

Im Test: THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX Winterwanderschuh

Winterwanderschuhe müssen wärmen, bequem sein und guten Halt auf Schnee und Eis bieten. Wir haben die besten Modelle für vielseitige Einsätze – vom Flanieren auf geräumten Forstwegen bis zur Schneeschuh-Tour – getestet. Auch der THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX war dabei. (Aus BERGSTEIGER 01/2016)
 
Im BERGSTEIGER Test 01/16: THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX © Hersteller
Im BERGSTEIGER Test 01/16: THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX

Rundum gelungen ist der ultraleichte und komfortable Allrounder. Das griffige Profil stollt kaum, ist aber für einen Sommereinsatz zu filigran. Das dünner isolierte Geländemodell eignet sich auch zum Hüttenwandern mit Schlitten, weniger zum Schneeschuhgehen.

  • Konstruktion: Höher, TPU-Gitter auf den Flanken und simple Einlage, Ösen und Haken. Filigranes, kantnoppiges Profil innen härter. Zehen- und Fersenkappe aus gummiertem Leder, Zugschlaufe für Handschuh.
  • Stärken: Günstig, ultraleicht, schnelle Schnürung, viel Fußraum. Guter Seitenhalt und effektiver Flankenschutz. Profil mit flexiblem Antistollgummi.
  • Schwächen: Weniger robust, oben weicher. Ferse hart und unrund. Einlage schweißfördernd, Knöchel-Haken kann drücken.

Details und Bewertung des THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX:


 

 
  • Preis (UVP): 160,00 €
  • Gewicht/Paar (Größe 46,5/11,5): 1210 g
  • Profiltiefe: 5 mm, Absatz nein
  • Isolation Sohle: mäßig
  • Schaft: Goretex Duratherm
  • Obermaterial: Textil mit Goretex-Membran
  • Schnitt: vorne mittel, am Rist schmal 
  • Infowww.thenorthface.eu

THE NORTH FACE Ultra Extreme II GTX

Weitere Modelle im Vergleich:

Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 01/2016. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren