Patagonias Repair-Aktion: Wider das Wegwerfen | BERGSTEIGER Magazin
Patagonia's Worn Wear

Patagonias Repair-Aktion: Wider das Wegwerfen

Immer mehr Outdoor-Hersteller bemühen sich in Sachen Nachhaltigkeit und Sozialverantwortung um Verbesserungen. Eine Vorreiterrolle hat dabei die amerikanische Marke Patagonia inne. Deren »Worn Wear«-Konzept ist ein Beispiel, wie die Kalifornier dem Wegwerftrend entgegenwirken und beim Endverbraucher das Thema Umweltbewusstsein stärken wollen.
 
Patagonia Worn Wear © Petra Rapp
Reparieren leicht gemacht mit bester Unterstützung im Patagonia-Store

 

Chamonix im Frühling dieses Jahres. Es ist eine Menge los am frühen Abend im Patagonia-Shop im Herzen des französischen Freeride- und Bergsteigerzentrums. Die Marke scheint sehr beliebt zu sein hier, wo sich ein Verkaufsladen namhafter Outdoormarken an den anderen reiht. Vor 25 Jahren haben die Kalifornier mit ihrer ersten Filiale in Europa überhaupt (die zweite folgte kurz darauf in München) die Geschäftsform »Store«, in der es nur eine einzige Marke zu kaufen gibt, in Chamonix eingeführt. Ein wirtschaftlich sehr erfolgreicher Weg, wie sich zeigen sollte. Aber auch in anderen Bereichen ging Patagonia schon immer gerne eigene, besondere Wege: zukunftsweisend, weil geprägt von hohem sozialen wie umweltbewussten Engagement.

Produkte möglichst lange nutzen

Patagonia ist mittlerweile der größte Bekleidungshersteller, der Produkte (27 Prozent der Patagonia-Produktlinie im Herbst 2017) in Fair Trade zertifizierten Nähereien herstellen lässt und so für sicherere Arbeitsbedingungen und gerechteren Lohn in den Produktionsländern sorgt. Die 1973 von Kletterer Yvon Chouinard gegründete Firma hat zudem Umweltschutz fest in ihre Unternehmensphilosophie verankert. »Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt so wenig wie möglich und inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden.« Ein hoher Anspruch...

...den gesamten Artikel können Sie in unserer Ausgabe 08/17 lesen, ab 15. Juli am Kiosk oder direkt hier online bestellbar!
 
Petra Rapp
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren